Zu Gast an der SRH Schule für Physiotherapie und Logopädie

Einen Tag Ertragsausfall nahmen sowohl Modesta Kriebel als auch Thomas Etzmuß vom BvT-Team gerne in Kauf, um die Arbeit des 2014 gegründeten Bund vereinter Therapeuten e.V. an der SRH Fach- und Hochschule für Physiotherapie und Logopädie in Karlsruhe (BaWü) vorzustellen. Thomas berichtete kurz, was die Gründe dafür waren, dass sich die damals knapp 20 Therapeuten aus unterschiedlichen Heilmittelbranchen dazu entschlossen hatten, sich in diesem neuen Bund zusammenzuschließen. Unser Hauptziel, die gemeinsamen Probleme der Heilmittelerbringer anzugehen, gehe nur durch interdisziplinäre Zusammenarbeit, führte er weiter aus. Mit den kommenden Aktionen 2016 in Kiel und München (Demo) stieß er bei den Schülern auf Interesse. Die bisher noch mangelnde Bereitschaft einiger BvT_SRH_260216Verbände diese öffentlichen Aktionen zu unterstützen, rief bei den Zuhörern Erstaunen hervor. Bei Themen wie der Grundlohnsumme, G-BA und Richtgrößen zeigte sich durch Nachfragen der Schüler, dass diese sich bereits im Vorfeld gut informiert und auch damit auseinandergesetzt hatten.
Durch den Zuwachs an neuen, motivierten Kollegen ist der BvT mittlerweile im Kernteam quer durch alle Heilmittelbereiche gut aufgestellt.

Vielen Dank an die Leiter der Schulen, Klaus Göbel und Erika Pichi, sowie an den Kurs PT 39 für das Interesse an unserer Arbeit.