Pressemitteilung – Demo Berlin

3000 Therapeuten verschaffen sich Gehör

Am 24.06. ging für Autos und Busse, rund um den Reichstag, nichts mehr. Ein weithin sichtbarer und hörbarer Tross von Demonstranten zog vom Berliner Hauptbahnhof an Kanzleramt und Reichstag vorbei, bis zum Brandenburger Tor. Dort, vor der historischen Kulisse, stand die Bühne, von der aus Thomas Etzmuß als Vorstandsmitglied des Bund vereinter Therapeuten die Teilnehmer begrüßte. Er machte die Situation der Heilmittelerbringer deutlich und forderte eine sofortige Vergütungsverbesserung von 30%, sowie ein Stimmrecht im Gemeinsamen Bundesausschuss, eine Einbindung von Zertifikatspositionen in die physiotherapeutische Ausbildung und eine Aufhebung der Budgetierung und Regressandrohung für Ärzte. MdB Dr. Roy Kühne zeigte sich erfreut über die hohe Teilnehmerzahl und dankte seinen Kollegen der CDU Fraktion und des Bundesgesundheitsausschusses für die Unterstützung beim HHVG. Er machte die nächsten Ziele, wie Schulgeldbefreiung und Novellierung der Ausbildung deutlich und forderte alle Verbände auf, mit einer Stimme zu sprechen, denn deren Aufgabe wäre die Interessenvertretung für die Therapeuten und nicht eigenwirtschaftliche Interessen wahrzunehmen. Dr. Kühne wurde durch Thomas Etzmuß das Positionspapier des Bunde vereinter Therapeuten überreicht und er versprach die Inhalte, die klar formuliert wären, mit in die Politik zu nehmen. Weitere Redner waren: Birgit Wöllert, MdB, Die Linke, Mitglied im Gesundheitsausschuß, Diethild Remmert von Logo Deutschland, Christine Donner vom BED, Swanhild Priestley von der IGThera-SH e.V. und Frau Nina Kern vom Verband Deutscher Podologen. Ein besonderer Dank gilt den teilnehmenden Verbänden: der BED (Ergotherapie), Logo Deutschland, VDB (Physiotherapie), der BOD (Berufsverband der Orthoptik Deutschland e.V.), der VDD (Verband der Diätassistenten), die IGThera-SH e.V. (Interessengemeinschaft der Therapeuten Schleswig-Holstein) und der VDP (Verband Deutscher Podologen). Der allergrößte Dank geht an die Teilnehmer, die aus allen Teilen der Republik angereist waren.

David Lopez            Thomas Etzmuß      Matthias Ullmann
1. Vorsitzender       2. Vorsitzender        Schatzmeister