Ein weiterer Schritt in Richtung Öffentlichkeit

Ein weiterer Schritt in Richtung Öffentlichkeit

Der Bund vereinter Therapeuten e.V. bedankt sich bei der Kollegin Kerstin Walker aus Hessen für Ihr Engagement. Durch den von Ihr initiierten Kontakt zu RTL ist es erstmalig gelungen, gemeinsam mit dem ZVK (Physio Deutschland), auf die desolate Situation der Therapeuten in Deutschland aufmerksam zu machen. Herrn Michael N. Preibsch, stellvertretender Bundesvorsitzender des ZVK, gilt unser besonderer Dank dafür, dass er professionell unser Aller Forderungen und notwendigen Zielsetzungen formuliert hat. Stetiger Dialog mit der Politik sowie öffentlichkeitswirksame Kundgebungen führen in die richtige Richtung. Verbände und Interessengemeinschaften gleichermaßen arbeiten mit Hochdruck an der Verbesserung unserer berufspolitischen Gesamtsituation. Wir, der Bund vereinter Therapeuten, glauben mehr denn je daran, eine zielgerichtete Union aller Verbände zu erreichen um gemeinsam eine starke Front zu bilden. Diese Front kann und wird sich gegenüber den Verhandlungspartnern dann erstmalig auf Augenhöhe begegnen können.

Hier geht’s zum Fernsehbeitrag:

http://www.rtl-hessen.de/video/12592/wenig-geld-fuer-physiotherapeuten