Das Team des Bund vereinter Therapeuten wünscht frohe Feiertage

Das Jahr neigt sich allmählich dem Ende zu. Unsere Wohnungen sind auf die festliche Weihnachtszeit eingestimmt. Es duftet nach Tannengrün, Weihnachtsplätzchen und Punsch. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit mit unseren Familien und Freunden. Auf die leuchtenden Augen, unserer Lieben, wenn sie die Geschenke auspacken.

Nach einem erneut aktiven und turbulenten berufspolitischen Jahr, freuen auch wir uns insbesondere, auf die Zeit, mit unseren Familien – die ab und an einfach zu kurz kamen.

Wir blicken auf das Jahr 2017 zurück, auf die große Demonstration in Berlin, auf gemeinsame Aktionen mit anderen Heilmittelverbänden, auf die Messe therapie in Leipzig, auf einen Besuch auf der TheraPro in Stuttgart sowie auf der medica in Düsseldorf, auf Briefaktionen, auf etliche Gespräche mit Landes- und Bundespolitikern und auf Stellungnahmen zu berufspolitischen Themen und auf die Einführung des HHVG und der damit verbundenen Abkopplung an die Grundlohnsummenbindung. Es wurden auch dieses Jahr wieder viele Gespräche mit entsprechenden Entscheidungsträgern, bezüglich einer Verbesserung der Rahmenbedinungen im Heilmittelbereich, geführt. Wir bleiben dran!

An dieser Stelle möchten wir  allen, die uns auch dieses Jahr wieder in jeder erdenklichen Form unterstützt haben, ein Dankeschön aussprechen! Danke für eure Ideen, euer Engagement, eure Hingabe und euren unermüdlichen Kampfgeist! Insbesondere auch ein großes Dankeschön an unsere Mitglieder, die durch ihre Mitgliedschaft die Arbeit des Bund vereinter Therapeuten  erst ermöglichen.

Wir wünschen euch schöne, besinnliche und friedliche Feiertage mit euren Lieben.
Kommt gut in das neue Jahr.

Auch 2018 werden wir uns wieder für euch einsetzen: der Fahrplan steht bereits und es wird einiges Neues geben. Es herrscht zudem große Einigung darüber, dass der Bund vereinter Therapeuten auch in Zukunft seinen Kurs, offensiv und öffentlichkeitswirksam zu agieren und zeitgleich den Dialog mit Politik und anderen Entscheidungsträgern konstruktiv fortzuführen, beibehalten wird.

Euer Team vom Bund vereinter Therapeuten

BvT 2015